Neues Atelier

Was für ein Gefühl, in einem hohen und hellen Raum arbeiten zu dürfen!! Mit viel Platz für alle Kisten mit Flechten, Zapfen, Trockenmaterialien, Kranzkörper usw., was eine Floristin halt so braucht.

Die Frischblumen haben einen riesigen natürlichen Kühlschrank: ein Gang tief in die Erde, wo vor der Tiefkühltruhe-Erfindung Eis gelagert wurde. Das hat nicht jede Floristin.




Zitat aus Wikipedia:

Ein Atelier, aus dem Französischen für Werkstatt, ist der Arbeitsplatz eines Kreativen, beispielsweise die Werkstatt eines Künstlers oder Fotografen, oder auch eine Produktionsstätte wie beim Filmatelier.

Für mich entspricht der Begriff: "einer Kreativen".

Es ist meine Produktionsstätte für alle Werkstücke, die ich hauptsächlich auf Bestellung herstelle. Das tönt vielleicht industriell, ist es aber gar nicht. Jedes Werkstück (Blumenstrauss, Kranz, Tischdeko...) mache ich mit viel Engagement und Liebe. Nur der Begriff "basteln", was schnell mit dieser Art von Arbeit in Verbindung gebracht wird, lasse ich nicht gelten.




1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen